06.07.2018

Fahrspaß

Komfort und Technik vom Feinsten

Autohaus Borgmann stellt den Touareg im Showroom vor. Weitere Assistenzsysteme heben den Fahrkomfort auf ein neues Niveau.

Der neue Touareg belegt einen Spitzenplatz im Oberklasse-SUV-Segment.
Der neue Touareg belegt einen Spitzenplatz im Oberklasse-SUV-Segment.
Mit dem neuen Touareg bringt Volkswagen in der SUV-Oberklasse das technisch progressivste Modell der Marke auf den Markt. „Das ist Komfort und Dynamik pur“, ist Norbert Steudner, Verkaufsleiter im Autohaus Borgmann, begeistert.

Die neueste Entwicklung dieser erfolgreichen Baureihe – von den ersten beiden Modellgenerationen wurden annähernd eine Million Exemplare verkauft – überzeugt durch weitere Features; sie bietet eine wegweisende Fusion der Assistenz-, Komfort-, Licht- und Infotainmentsysteme. Das Autohaus gehört zu der limitierten Zahl an Vertragshändlern in Deutschland, die den Touareg in einer Vorpremiere präsentieren durften. „Das ist eine besondere Ehre für uns“, betont Norbert Steudner. „Wir sehen dies auch als Anerkennung unseres guten Rufs und als der bedeutendste Markenhändler in der Region.“

Breiter, länger, leichter

Der neue Touareg wurde im Vergleich zu seinem Vorgänger moderat breiter und länger. „Das bringt ein Plus an nutzbarem Innenraum. So bietet der Touareg nun ein Kofferraumvolumen von 810 Liter, ohne dass die Rückenlehnen der hinteren Sitze heruntergeklappt werden müssen.“ Trotz größerer Dimensionen ist die Karosserie um 106 Kilogramm leichter.

Hochwertige Technik überall: bei den innovativen Bedien-, Komfort- und Sicherheitssystemen, beim Material und bei der Verarbeitung. Das voll digitalisierte Innovision Cockpit zum Beispiel verzichtet weitgehend auf die klassischen Schalter und Tasten. Statt dessen stehen für die Bedien-, Informations-, Kommunikations- und Entertainment- Elemente ein „Digital Cockpit“ mit 12-Zoll-Display und das Top-Infotainmentsystem „Discover Premium“ (mit 15-Zoll-Display) zur Verfügung.

Bequem durch den Stau

Beispielhaft sind die verschiedenen Assistenzsysteme an Bord. Ein „Stauassistent“ meistert jetzt auch Staus und Baustellen bei unter 55 km/h teilautomatisiert. Verschiedene Systeme unterstützen dabei den Fahrer auf Wunsch beim Lenken, Beschleunigen und Bremsen. Dank dieser Fusion verschiedener Systeme kann der Touareg bei aktivem „Stauassistent“ teilautomatisiert lästige Stop-and-Go-Situationen meistern.

„Nightvision“– eine Wärmebildkamera erkennt nachts früher als jeder Mensch gefährdete Personen und Wildtiere. Sie schaut bis zu 130 Meter weit in die Dunkelheit, warnt den Fahrer und aktiviert die Bremsbereitschaft. Dies schützt Mensch und Tier bei Dunkelheit.

Borgmann Automobilhändler GmbH

Das Autohaus Borgmann ist längst fit für die Zukunft.

Aus der Tradition heraus die Nr. 1

Andere haben damit gerade erst begonnen, das Autohaus Borgmann – Markenhändler für VW – hat es schon längst vollzogen: die Weichenstellung für die Zukunft. Der großzügig konzipierte, moderne Showroom an der Blumentalstraße in Krefeld macht Lust auf einen Besuch bei dem führenden Markenhändler in der Region. Hier lohnt es sich immer, vorbeizuschauen und sich über aktuelle Angebote und Aktionen zu informieren. Ganz gleich, ob es um einen Neu- oder Gebrauchtwagen – voll bezahlt, geleast oder finanziert –, um die Wartung und Inspektion oder um Zubehör geht. Auch im Servicebereich lässt sich das Autohaus immer wieder etwas Neues einfallen.

Vorteil Tradition

Das Autohaus Borgmann ist ein über viele Jahrzehnte gewachsenes Familienunternehmen. Jetziger Eigentümer ist Helmut Borgmann, der Sohn von Firmengründer Hermann Borgmann. Allein diese Tradition verpflichtet schon gegenüber den Kunden.

1936 startete Hermann Borgmann mit dem Autohaus in Krefeld und mit ambitionierten Zielen. Er hatte bereits damals erkannt, dass Kunden nicht nur einen vertrauenswürdigen Händler, sondern auch einen zuverlässigen Ansprechpartner für alle Belange rund ums Auto an ihrer Seite wissen wollen. Damit waren die Grundlagen für den späteren Erfolg gelegt.

1997 kam im gegenüberliegenden Schirrhof unter anderem die Palette von Volkswagen Nutzfahrzeuge auf einer äußerst großzügigen Ausstellungs- und Freifläche hinzu. „Sie sucht auch heute ihresgleichen“, sagt Verkaufsleiter Norbert Steudner. „Auswählen, vergleichen oder eventuell auch sofort mitnehmen – das ist bei uns kein Problem.“

Auch bei der E-Mobilität präsentiert sich das Autohaus als Spezialist und markenbedeutendster Partner für Volkswagen in Krefeld.
Auch bei der E-Mobilität präsentiert sich das Autohaus als Spezialist und markenbedeutendster Partner für Volkswagen in Krefeld.
Vorteil Kundenorientierung

2004, setzte das Autohaus den Gedanken um, alles unter einem Dach zu vereinen und kurze Wege für die Kunden zu schaffen. Eine eigene Karosseriewerkstatt und Lackiererei, der Beulendoktor, der Hol- und Bringservice, Glas-Reparaturen, TÜV- und AU-Service, Reifen-Service, Zubehör- und Teileshop und der 24-Stunden Notdienst sind Garanten eines modernen Full-Services. Das ist Dienstleitung auf höchstem Niveau.

Vorteil Fahrzeugangebot

Warum anderswo lange Zeit auf den gewünschten Neuwagen warten? Vielleicht steht das perfekte Modell bereits im Autohaus Borgmann bereit! „Wir führen jederzeit eine große Auswahl an erstklassigen VW Neuwagen, die mit unterschiedlichen Ausstattungsmerkmalen nahezu alle Kundenwünsche abdecken“, betont Norbert Steudner. Ähnlich gilt für die große Gebrauchtwagenflotte.

Vorteil Sonderaktionen

Mit den unterschiedlichsten Angeboten und Aktionen geht das Autohaus Borgmann auf seine Kunden zu. Wie wäre es, beim Kauf eines neuen Fahrzeugs viel Geld zu sparen? Immer wieder können Kunden von interessanten Boni wie zum Beispiel rabattierten Komfortausstattungen oder speziellen Finanzierungsund Leasingpaketen zu hervorragenden Konditionen profitieren.

Spezialist für E-Mobilität

Auch bei Elektroauto und Hybride präsentiert sich das Autohaus als Spezialist und markenbedeutendster Partner für VW in Krefeld. Zum Beispiel beim abgaslosen Radrennen in Krefeld, das der Verein „Staubwolke Fischeln“ in einer Kooperation mit Autohaus Borgmann, SWK und Volkswagen organisiert hatte. Weltweit zum ersten Mal waren alle Führungsfahrzeuge mit einem voll elektrischen Antrieb ausgestattet.

Anzeige

Die WZ in Sozialen Netzwerken

KONTAKT WESTDEUTSCHE ZEITUNG

  • Kontakt WZ
      Sie haben Fragen, Wünsche oder Anmerkungen an unsere Mitarbeiter? Dann melden Sie sich bei uns - wir freuen uns auf Ihr Feedback:

      Alle Ansprechpartner!

Die Westdeutsche Zeitung in Sozialen Netzwerken:


© Westdeutsche Zeitung GmbH & Co. KG
Datenschutz