Chancen ohne Grenzen

„Jobaktiv“ der Agentur für Arbeit Krefeld:Chancen ohne Grenzen

Messe richtet sich an Schüler, Studenten und Arbeitnehmer

Vielen ist es noch nicht bekannt: Der Arbeitsmarkt in der deutsch-niederländischen Grenzregion bietet allen Seiten große berufliche Chancen, den Arbeitgebern ebenso wie den Arbeitnehmern, Schülern ebenso wie Studierenden. Auf der Krefelder Jobaktivmesse möchte die Agentur für Arbeit gemeinsam mit vielen Kooperationspartnern darüber informieren.

Im KönigPALAST richtet sich das Angebot an den beiden Veranstaltungstagen am Mittwoch und Donnerstag, 14. und 15. November, an Schüler ab der 8. Klasse und an Studenten. Schwerpunkt ist der grenzüberschreitende Arbeits- und Ausbildungsmarkt inklusive Studium. Die Schirmherrschaft haben Ministerpräsident Armin Laschet und der Botschafter des Königreichs der Niederlande, Webke Kingma, übernommen.

Was ist die Jobaktiv-Messe? „Unser Arbeits- und Ausbildungsmarkt endet nicht an der Grenze, sondern bietet auch in den Niederlanden viele Chancen und Angebote“, erläutert Dr. Bettina Rademacher-Bensing, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Krefeld. Neben der Information zu Berufswahl und arbeitsmarktrelevanten Themen geht es vor allem um die Zusammenführung von Bewerbern mit Arbeitgebern, um Arbeits- und Ausbildungsstellen zu besetzen und so einen gemeinsam Beitrag zur Sicherung der Fachkräftebedarfes zu leisten.

Welche Ziele hat die Messe? Sie steht unter dem Motto „Wir kennen keine Grenzen - grenzüberschreitender Arbeits- und Ausbildungsmarkt“. Themenschwerpunkte sind Arbeit, Ausbildung und Studium in der Grenzregion. Circa 30.000 Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer pendeln bereits aus den NRW-Grenzregionen zur Arbeit in die Niederlande, aus der Gegenrichtung sind es rund 10.000 Personen.

War erwartet die Besucher? Arbeitgeber, Verbände, Institutionen und Hochschulen aus Limburg und der grenznahen Region präsentieren den erwarteten 5000 Besucherinnen und Besuchern ihre angebote. Dr. Bettina Rademacher-Bensing: „Die Messe leistet einen wichtigen Beitrag zum grenzüberschreitenden Austausch auf dem Arbeits- und Ausbildungsmarkt. Themenspezifische Vorträge runden das Informationsangebot ab.“

Veranstaltungsort:
KönigPALAST, Westparkstraße 111, 47803 Krefeld

Veranstaltungszeit:
14. und 15. November, von 10 bis 17 Uhr

Organisatoren:
Bundesagentur für Arbeit, Agentur für Arbeit und Jobcenter Krefeld und Kreis Viersen

Partner:
Große Netzwerkpartner, z.B. die Städte Krefeld und Venlo, der Kreis Viersen, Wirtschaftsförderungen, Kammern und Arbeitgeberverband

Zielgruppe:
Fachkräfte, Helfer/innen, Berufsrückkehrer/innen, Schüler/innen

Vorträge und Referate

Programm Bühne
Mittwoch, 14. November
11 Uhr: My skills - Berufliche Kompetenzen erkennen
12 Uhr: „Go West !?“Arbeitschancen im Nachbarland
13 Uhr: Austauschprogramme zwischen Deutschland und den Niederlanden im Bereich beruflicher Bildung
14 Uhr: Business Knigge
15 Uhr: Hilfen zur Studienwahl
16 Uhr: Warum erwerben Studierende besser fachübergreifende Kenntnisse, wenn sie einen Rennwagen bauen?

Donnerstag, 15. November
11 Uhr: Business Knigge
12 Uhr: Digitalisierung in der Arbeitswelt
13 Uhr: Grenzüberschreitend arbeiten in den Niederlanden
14 Uhr: Hilfen zur Studienwahl
15 Uhr: Digitalisierung in der Arbeitswelt
16 Uhr: Warum erwerben Studierende besser fachübergreifende Kenntnisse, wenn sie einen Rennwagen bauen?

Programm Seminarraum
Mittwoch, 14. November
11 Uhr: Arbeiten im Nachbarland. Worauf muss ich achten?
12 Uhr: Anerkennung von ausländischen Berufsabschlüssen in Deutschland
13 Uhr: Bewerben in den Niederlanden – Tipps und Tricks
14 Uhr: Studieren in den Niederlanden
15 Uhr: Duales Studium
16 Uhr: Berufsorient. online

Donnerstag, 15. November
11 Uhr: Arbeiten im Nachbarland. Worauf muss ich achten?
12 Uhr: Gründen in Deutschland
13 Uhr: Bewerben in den Niederlanden – Tipps und Tricks
14 Uhr: Studieren in den Niederlanden
15 Uhr: Duales Studium
16 Uhr: Berufsorient. online