Die Lust am „Sporteln“

Krefelder Frühling:Die Lust am „Sporteln“

Bei Intersport Borgmann finden die Kunden alles, was im Frühling für Sport an der frischen Luft nötig ist.

Ob es der plötzlich verspürte Drang nach mehr Bewegung an der frischen Luft ist, der Wunsch nach neuen Farben im Kleiderschrank oder ein neugestalteter Garten: Der Frühling bringt frischen Wind mit sich, er motiviert und regt an. Insgeheim putzt sich die Innenstadt schon länger heraus. Die ganze Stadt riecht förmlich nach Frühling. Die Jahreszeit lädt zum Bummeln und Einkaufen ein. Am Samstag, 6. April, wird der Lenz offiziell gebührend gefeiert.

„Ähnlich wie bei Krefeld Pur ist der Krefelder Frühling für die Geschäfte der Startschuss in die neue Frühjahrs- und Sommersaison“, sagt Christoph Borgmann. „Wir freuen uns schon alle sehr darauf“, fügt der Chef der Werbegemeinschaft Krefeld hinzu. Positiv schauen die Händler in die neue Saison, berichtet Christoph Borgmann. Endlich gehe es spürbar voran. „In der Innenstadt kommt im Moment sehr viel in Bewegung. Allen Verantwortlichen der Stadt scheint klar geworden zu sein, was für ein wichtiger Standortfaktor die Innenstadt ist.“

In seinem eigenen Geschäft, Intersport Borgmann, steht dieser wichtige Frühjahrstermin vor allem für eins: Endlich können wieder alle sportlichen Aktivitäten nach draußen ins Freie verlegt werden. Denn in der Regel ist es so: Sobald die Temperaturen spürbare Plusgrade erreichen, zieht es Sportfans nach Draußen. „Workout macht im Freien einfach mehr Spaß“, weiß Christoph Borgmann aus eigener Erfahrung.

„Herrlich, die ersten ausgedehnten Fahrradtouren entlang des wunderbaren Niederrheins“, schwärmt der Krefelder Einzelhändler. Nicht zu verachten ist seiner Meinung auch das tägliche Joggen im Wald, ein langer Outdoor-Spaziergang durch die Krefelder Wälder, das erste Mal wieder draußen Tennis spielen, die ersten Cross-Fit-Einheiten am Fitnessparcours im Stadtwald, die ersten Inliner-Touren rund um den Egelsberg...

Das gesamte Team von Intersport kann es kaum erwarten, endlich wieder im Freien zu „sporteln“, freut sich der Chef. Die Motivation stimmt. Sportliche Aktivitäten halten fit und bei schönem Frühlingswetter gelingt gleich alles viel leichter. Nur für die ersten Schwimmeinheiten muss man noch ein wenig warten. Denn fürs Freibad ist es nun wirklich noch zu kalt.

www.intersport-borgmann.de


Bistro Franken

Austern – die Zierde des Meeres

Freunde von Meeresfrüchten sollten beim Krefelder Frühling Delikatessen Franken besuchen.

Osterglocken, Cabrios, Zugvögel – es gibt viele Boten für den Frühling. Auch der Genuss darf in dieser Jahreszeit nicht zu kurz kommen. Der Frühling in Krefeld lädt zum Probieren, Schlemmen und Wohlfühlen ein.

Austern sind im Frühjahr geschmacklich mit am schönsten. „Schon Theodor Fontane wusste: ‚Wenn man die Wahl hat zwischen Austern und Champagner, so pflegt man sich in der Regel für beides zu entscheiden’“, sagt Oliver Reiners mit einem Augenzwinkern. Was liegt da für den Geschäftsführer von Delikatessen Franken näher, als den Frühling und alle Gäste mit diesem kleinen Luxus zu empfangen? Zwischen 11.30 und 18 Uhr verwöhnt Oliver Reiners am 6. April in seinem Bistro Franken die Besucher mit einem Glas gut gekühlten Champagner und frisch geknackten Austern.

Diese Delikatesse gehört nicht ständig zum Sortiment. „Austern sind ein rohes Produkt, mit dem man sich auskennen muss. Sie leben von der Frische, und das Vertrauen in die Ware ist das A und O“, sagt Oliver Reiners. Die Austern am 6. April bezieht er „topfrisch“ von der Atlantikküste aus der Normandie. „Fines de claire“ ist nicht etwa ihr Name, sondern die Bezeichnung für ihre Veredelung. Die Austern werden „geklärt“: Man setzt sie in große Meerwasserbecken, deren Wasser bis zu 70 Mal ausgetauscht wird und das Innere der Austern reinigt. Während dieses Veredelungsprozesses entwickeln die Fines de Claire-Austern ihr typisches Aroma.

Das zarte Muschelfleisch lässt sich hervorragend pur schlürfen, harmoniert aber auch perfekt mit einigen Spritzern Zitronensaft oder einer Vinaigrette aus Himbeeressig, Schalotten und einem Hauch schwarzen Pfeffer. Wer sich an die rohen Meeresfrüchte nicht heran traut, probiert am besten erst einmal die in der Schale gratinierte Version mit Sauce Béarnaise auf Blattspinat.

Austern gelten als die Zierde des Meeres. Sie zu essen ist nicht nur chic, sondern auch gesund. Sie enthalten die Vitamine A, B, D und E und Spurenelemente wie Kalium, Phosphor, Natrium, Kalzium, Eisen und Kupfer, dafür aber kaum Fett oder Kohlenhydrate. Zudem sind sie reich an Zink.